Rettungshundeprüfung


Rettungshundeprüfung Flächensuche 10/2019
"Unsere Rettungshundestaffel verfügt nun über 12 geprüfte Flächensuchhundeteams und einen Mantrailer!"

 

Am Samstag dem 12.Oktober 2019 richteten wir wieder eine Prüfung nach den Richtlinien der GemPPO Fläche aus.

Viele Hundeführer stellten sich mit ihren Hunden das erste Mal zur Rettungshundeprüfung vor.

Am Start waren auch Kollegen der ASB Rettungshundestaffel Schweinfurt.

Zunächst wurde in den frühen Morgenstunden die Theorieprüfung mit Fachfragen aus unterschiedlichen Themengebieten abgenommen.

Anschließend ging es auf den Hundeplatz. Dort fand die Anzeige auf Sicht statt, sowie der paarweise durchgeführte Gehorsamssteil.

Dieser beinhaltet zum einen die Ablage des Hundes außer Sicht des Hundeführers (ein Hund liegt ab, während das andere Team das Unterordnungsschema läuft),

zum anderen die Freifolge mit Winkel, Kehrtwende, Tempowechsel, Gruppe mit und ohne Hund, Sitz, Steh und Platz aus der Bewegung,

anschließend das Voraussenden mit Platz auf Kommando bzw. Detachieren. Den Abschluss der Unterordnung bildete Tragen und Übergabe des Hundes an eine Fremdperson.

Im letzten Prüfungsteil galt es für die Prüflinge ein 30.000m² großes Waldstück nach bis zu 2 vermissten Personen abzusuchen und bei Fund die medizinische Erstversorgung durchzuführen.

Bei der Informationsgewinnung erhielten die Hundeführer u. a. das Szenario, dass Personen am Vortag Pilze sammelten, es zu einem heftigen Sturm kam und nun noch 2 Leute vermisst werden.

Ob diese im Suchgebiet sind, galt es durch die angehenden Rettungshundeteams herauszufinden.

Unter Beachtung der Geländegegebenheiten und der Windverhältnisse wählten die Hundeführer ihre Suchtaktik und setzten ihren Hund zur Suche an.

Alle Teams haben gezeigt, dass sie eine solide Ausbildung genossen haben und fachlich fundiert Hilfe leisten können.

Am Ende eines langen Herbsttages konnte 4 Prüflingen zur bestandenen Rettungshundeprüfung gratuliert werden.

Unsere Staffel freut sich besonders für Björn Raab mit Mini Australien Shepard "Luna",Claudia Greich mit ihrem Australien Shepard "Hento" und Bettina Griebel mit Border Collie "Lanny" (von rechts nach links) .

Viel Erfolg bei zukünftigen Einsätzen.

Ein großes Dankeschön gilt auch unseren beiden Prüferinnen für das faire Bewerten, allen Helfern, der Feuerwehr Bad Staffelstein für das Bereitstellen der Unterkunft und den Bayerische Staatsforsten für die zur Verfügungstellung des Suchgebietes.

Insgesamt verfügt unsere Rettungshundestaffel nun über 12 geprüfte Flächensuchhundeteams und 1 geprüften Mantrailer.

 

 

Weitere Fotos in unserer Galerie

Volltextsuche