Unsere Mitglieder

Unsere Staffelmitglieder stellen sich vor:

Timo mit Finn und Lanny

Timo Griebel (Staffelleiter und fachl. Leiter) mit Finn und Lanny (geprüfte Rettungshunde)

Finn ist ein Border-Collie und kam 2010 aus dem Coburger Tierheim zur Familie Griebel.
Er ist verschmust und anhänglich. Als Flächensuchhund war er immer schnell und ausgefuchst unterwegs. Der kleine "Professor" meisterte sogar die ASB Vorprüfung zum Mantrailer. Mittlerweile darf er alles relaxter angehen. Privat liebt er ausgedehnte Bergwanderungen und zeigt begeistert kleine Tricks. In jungen Jahren war er sehr erfolgreich im Turnierhundesport unterwegs und spielte gerne Frisbee. Für die Firma Major Dog hat er den Nebenjob des Spielzeug-Testers und natürlich Fotomodel.

Lanny wurde 2015 kurz vor Silvester in der Oberpfalz geboren. Viele halten ihn für einen Mischling. Doch er ist ein Border Collie aus reinster Hütelinie. Er hat unglaubliche Ausdauer und Arbeitswillen, was das Rettungshundetraining zu einer wahren Freude macht. Der verschmuste Kerl tobt begeistert im Wasser, ist ein leidenschaftlicher Schwimmer und liebt es, mit seinen Border Kumpels um die Wette zu rennen. Außerdem hortet er jedes Spielzeug, was er finden kann.

Michel mit Rocky

Michael Carl (stellv. Staffelleiter und fachl. Leiter) mit Rocky

Rocky wurde 2007 geboren und ist ein Labrador-Rüde.
Nach seiner Begleithundeprüfung durfte er erst einmal beim Agility zeigen, was er kann. Rocky hat die Vorprüfung zum Mantrailer bereits bestanden.

Als gemütlicher Zeitgenosse liebt er ausgedehnte Spaziergänge mit seinen Flat-Coated-Retriever-Freunden Gwindo, Levi und Skky.
Den Genüssen des Lebens kann Rocky als geborener Saarländer natürlich auch nicht widerstehen: "Hauptsach´gudd gess! Gschafft han mir schnell!".



Aus gesundheitlichen Gründen geniesst Rocky mit seinen 11 Jahren nun sein Rentnerdasein - darf aber weiterhin seine Spürnase trainieren. Denn Training hält auch im Alter fit!

Bettina mit Jazzman und Floyd

Bettina Griebel (Ausbilderin, ET-Bewerter) mit Floyd und Jazzman (geprüfte Rettungshunde)

Floyd ist ein Collie-Mischling und Gründungsmitglied der Kronacher Staffel. Er wurde 2005 aus einer spanischen Tötungsstation gerettet. Für die Rettungshundearbeit musste er das Bellen erst lernen. Er suchte stets kontrolliert, zuverlässig und sehr gründlich. Am liebsten bellte er für Käse und Coburger Bratwurst. In jungen Jahren war er ein kleiner Balljunkie, wanderte gerne in den Bergen und apportierte mit Leidenschaft seinen Futterbeutel. Floyd ist leider 2017 nach schwerer Krankheit gestorben. Er bleibt für immer in unserem Herzen.


Jazzman ist ein Border Collie und 2013 in Nürnberg geboren. Der kleine "Murmel" ist verspielt, clever und voller Power. Bereits als Welpe durfte er die Grundlagen der Rettungshundearbeit erlernen. Er ist zuverlässig, schnell und sehr laut! Auch im Hundesport Obedience ist der talentierte Bub erfolgreich. Privat wandert er gern in den Bergen oder beobachtet stundenlang das Meer. Ansonsten ist er für jedes Spiel zu haben. Am liebsten mit einem Major Dog Spielzeug, vor allem als Fotomodel.

Caro mit Lucky, Tami und Yuuwa

Carola Deppler (Ausbilderin, ET-Bewerter und fachl. Leiter) mit Lucky, Yuuwa (geprüfte Rettungshunde) und Tami

Lucky ist eine Mischlingshündin. Sie wurde 2007 auf einem Bauernhof geboren. Schon beim ersten Anblick passte die Chemie zwischen Frauchen und der Hündin. Lucky ist eine treue Seele. Sie verträgt sich mit allen anderen Hunden und liebt es zu fressen. Letzteres ist nicht immer von Vorteil, denn hin und wieder gönnt sich Lucky die Belohnung schon vor dem Training. Genau dieser Einfallsreichtum, ihre Loyalität und ihr absolut liebes Wesen machen Lucky sowohl in der Rettungshundearbeit als auch im Privatleben zu einem treuen Begleiter.

Yuuwa ist eine kleine Australierin. November 2017 hat sie den großen Teich überquert und bereits erfolgreich ihre Ausbildung zum Flächensuchhund absolviert. Sie ist eine aufgeweckte, aufgeschlossene und freundliche Hündin. Yuuwa hat immer gute Laune und ist jederzeit zu jeglicher "Schandtat" bereit. Yuuwa liebt es zu fressen und zu spielen. Freude hat sie prinzipiell an jeder Aufgabe, die man ihr gibt. Dies macht sie zu einem echten Allrounder. Mit ihrer Art und Weise ist sie ein kleiner Gute-Laune-Hund, der es schafft einem in jeder Situation ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Tami wurde 2014 als Letzter von acht Welpen geboren. Typisch Wolfshund ist Tami ein Charakterhund. Genau diese Eigenschaft gepaart mit seinem wölfischen Aussehen und seiner imposanten Größe verzaubert viele Menschen. Bereits mit 8 Wochen begann Tami die Ausbildung zum Rettungshund als Mantrailer. In der Arbeit bringt ihn nichts aus der Ruhe. Er arbeitet stets ruhig und konzentriert an der Erfüllung seiner Aufgaben. Im Privatleben widmen Tami und seine zwei Mädels sich dem Zughundesport und dem Erlernen von Tricks.

Simone mit Balthasar und Rocky

Simone Bauch (Ausbilderin) mit Balthasar (geprüfter Rettungshund) und Rocky

Balthasar wurde 2014 geboren und ist ein Labrahound (Vater Labrador, Mutter Bloodhound). Er hat ein ruhiges Wesen, kuschelt für sein Leben gern, ist absolut albern und ein wundervoller Krankenpfleger. Am meisten Freude hat er aber bei der „Nasenarbeit“. Er ist sehr „spurverliebt“ und verfolgt die Spuren ehrgeizig und ausdauernd. Durch seine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Mantrailer, darf er nun die Rettungshundestaffel bei der Suche nach vermissten Personen unterstützen.



Rocky kam im November 2017 zu mir. Der spanische Mischling ist Powerpaket, Schlitzohr und Kinderstar in Einem. Außerdem ist Rocky sehr ehrgeizig und hat eine hohe Auffassungsgabe. Die Jagd wäre, wenn er dürfte, sein größtes Hobby. Damit Rocky seinem Naturell entsprechen kann, durchläuft auch er nun die Ausbildung zum Personensuchhund.

Nena mit Taiga und Salsa

Nena Freund mit Taiga und Salsa (geprüfter Rettungshund)

Taiga ist eine lackschwarze Mischlingshündin und 2011 geboren. Die gehorsame Frohnatur liebt es zu schwimmen, zu apportieren, ist verschmust und überall beliebt. Außerdem ist sie erfolgreich im Obedience und Turnierhundesport unterwegs. Neben ihrem Rettungshund-Job besucht sie als Besuchshund im Namen des ASB Alten-, Pflege-, und Kinderheime. Leider ist Tai 2017 überraschend verstorben. Wir werden sie in guter Erinnerung behalten.




Salsa erblickte 2017 das Licht der Welt und ist ein Malinois-Herder-Mix (X-Mechelaar). "Hexi, die Rakete", oder auch "Die schwarze Schönheit" genannt, ist sich für keine Schandtat zu schade. Schlau, schnell, süß und witzig lautet ihre Devise. Salsa hat die Laufbahn zum Flächensuchhund eingeschlagen. Für ihre "Arbeit" lässt sie alles stehen und liegen und ist hochkonzentriert bei der Sache, egal ob als Rettungshund, THS oder Obedience. Außerdem freut sie sich immer über tierische Urlaubsgäste und gibt alles damit sich diese wie Zuhause fühlen.

Theresa mit Sam

Theresa Zahorka mit Sam (geprüfter Rettungshund)

Sam ist 2014 geboren und ein Golden Retriever. Zumindest auf Papieren, denn von seinen Staffelkollegen wird er liebevoll " die Wildsau" genannt. Und dies ist nicht unberechtigt,  denn wie es sich für solch eine gehört, macht er bei der Suche alles nieder, was ihm in die Quere kommt. Dornen, liegende Baumstämme und dichter Bewuchs können einen Sam nicht bremsen.
Und zu bremsen ist er auch privat nicht. Sam ist immer voller Tatendrang und am liebsten mit seinem Frauchen "on Tour". Egal ob schwimmen, joggen, longboarden, oder bergwandern.
Bereits als Welpe hat Sam seine Nase mit Dummytraining geschult, sodass es ihm nach diesen 1 1/2 Jahren leicht fiel, seine Nase auf "Mensch" umzustellen.

Johanna mit Ilo

Johanna Berthold mit Ilo (geprüfter Rettungshund)

Ilo ist ein Lapinporokoira und 2013 in Finnland geboren.
Zur Rettungshundearbeit kam sie mit einem knappen Jahr. Ilo übte erst lange Jahre als Rückverweiser, bevor sie sich entschieden hat, nun doch ein Verbeller zu werden. Es liegt ihr auch viel besser. Sie sucht schnell und weiträumig. Ihre große Stärke ist ihr lautes Organ, was das Bellen über weite Distanzen hören lässt. In ihrer Freizeit übt sie die wichtigen Aufgaben eines Bauernhofhundes aus: treibt Schweine, passt auf die Hühner auf, sucht verlorengegangene Ziegen und Esel und bespaßt die Herdenschutzhunde.

Antonia mit Leika

Antonia Beyer (Ausbilderin "Erste Hilfe Hund") mit Leika (geprüfter Rettungshund)

Leika ist eine blonde Labrador-Hündin, geboren im Juli 2013. Das immer gut gelaunte Energiebündel liebt Apportieren, Wandern, sportliche Aktivitäten und natürlich labradortypisch: Essen. Unter der Woche begleitet sie ihr Frauchen gerne jeden Tag zur Arbeit. Seit Anfang 2016 nimmt sie zusammen mit ihrem Frauchen, einer ausgebildeten Sanitäterin, mit sehr viel Begeisterung am Training zur Ausbildung zum Rettungshund teil.

Claudia und Wolle mit Hento

Claudia Greich (Ausbilderin "Erste Hilfe Hund") und Wolfgang Langer mit Hento (geprüfter Rettungshund)

Hento ein Blue Merle Australien Shepherd, wurde 2017 in der Nähe von Kulmbach geboren. Sein erstes Training hat er mit 14 Wochen gemeistert und sich vom anfänglich noch sehr zurückhaltenden Welpen zu einem eifrigen Junghund gemausert. Die Rettungshundearbeit macht dem mittlerweile selbstbewussten „Spatzebub“ sehr viel Spaß. Seine Abneigung gegen Schwimmen und Schmutzpfützen jeglicher Art hat ihm von seinen Staffelkollegen den Kosenamen „Staffelschönling“ beschert. Als Rettungshund ist er in seinem Element und vergisst sogar dabei, dass er Pfützen eigentlich nicht mag. In seiner Freizeit liebt es der kleine Hüter Spielsachen herum zu tragen oder mit seinem Hundefreund Alf bei ausgiebigen Spaziergängen durch die Natur zu toben.

Björn mit Luna

Björn Raab mit Luna (geprüfter Rettungshund)

Luna ist ein Miniature Australian Shepherd und wurde 2014 geboren. Im August 2016 kam sie als Pflegehund aus dem Tierheim Bamberg zu uns und wurde prompt einen Monat später von uns adoptiert. Mit ihren 1,5 Jahren musste sie erst einmal lernen, dass außerhalb des Gartenzauns noch eine weite Welt existiert. Die anfangs schüchterne Hündin absolviert seit 2017 nunmehr selbstbewusst ihre Ausbildung zum Flächensuchhund. Trotz ihrer unscheinbaren Größe hat sie ein durchdringendes Organ. Das „Häschen“ der Staffel liebt das Rennen und lautstarke Bellen. Daheim lässt sie es eher ruhig angehen und kuschelt ausgiebig. Abwechslung bringt das gemeinsame Spielen und Toben mit ihrer Freundin Zara.

Lisa mit Paula und Lynn

Lisa Eckert mit Frieda, Lynn und Paula

Paula wurde 2016 in der Oberpfalz geboren und ist ein Australian Shepherd. Von Welpe an ist sie Azubi zum Rettungshund, was ihr unheimlich viel Spaß macht. In ihrer Freizeit liebt sie erlebnisreiche Spaziergänge, bei denen sie klettern und springen kann. Paula geht sehr durchdacht an Aufgaben heran, liebt es jedoch genau so sehr Quatsch zu machen.



Lynn ist ebenfalls eine Australien Shepherd Hündin welche 2017 zur Welt kam. Seit ihrer 10. Lebenswoche nimmt Lynn mit großer Begeisterung am Rettungshundetraining teil. Sie ist ein sehr vielseitiger Hund und übt gerne Tricks, DogDance oder DogActivity mit ihrem Frauchen aus. Lynn ist für jeden Spaß zu haben und ein echter Clown im Alltag.

Frieda ist mit ihren 6 Jahren das Oberhaupt des Rudels. Die kleine ungarische Spitz-Mischlings-Hündin hält die Aussies unter Dach und Fach. Während ihre Freundinnen Paula und Lynn trainieren, genießt sie die Ruhe zuhause.

Philip

Philip Herr (fachl. Leiter)

Philip
ist als Herrchen von Paula und Lynn bereits seit 2017 in der Staffel. Er unterstützt diese bei Trainingseinheiten als Helfer.
Philip hat 2018 die Ausbildung zum “Einheitsführer im Rettungshundewesen” erfolgreich absolviert.

Tamara

Tamara Raab

Tamara
ist als Frauchen von Luna ebenfalls seit 2017 beim ASB. Sie unterstützt die Staffel vorwiegend als Helfer im Training.
Außerdem ist sie immer an Bord, wenn es darum geht bei Veranstaltungen mit anzupacken.

Micha mit Bilbo

Micha Trinkwalter mit Bilbo

Bilbo ist 2017 in der Nähe von Kronach geboren. Als Black-bi Aussie wird er meist für einen Border Collie gehalten. Zuhause tobt er am liebsten mit seinem Lieblingsspieli "Waldi" herum. Manchmal muss er seinen müden Hundeführer beim Joggen tatkräftig unterstützen und hilft ihm bei den bergigen Anstiegen. Mit 5 Monaten ist er zur Hundestafflel gekommen und kann nun seine Lauffreude in der Flächensuche voll ausleben. Außerdem ist Bilbo häufig zur Unterstützung mit im Büro, was ihm mittlerweile sogar ein eigenes Türschild eingebracht hat.

Jule mit Charlie

Jule Trinkwalter mit Charlie

Charlie ist 2017 geboren und kam aus der Nähe von Würzburg zu uns. Bereits beim ersten Besuch war klar, dass es sich um den gesuchten Traumhund handelt. Er ist ein Red Merle Australian Shepherd und besticht vor allem durch seine schnelle Auffassungsgabe. In kürzester Zeit erlernt er neue Tricks und bewerkstelligt gestellte Aufgaben. Dementsprechend will er gefordert werden, insbesondere geistig. In der Flächensuche hat sich gezeigt, dass er es viel spannender findet als Rückverweiser zu arbeiten statt als Verbeller. Im Alltag ist ausgiebiges Kuscheln und Schmusen angesagt.

Claus mit Krümel

Claus Böhm (fachl. Leiter) mit Krümel

Krümel ist 2018 in Tschechien geboren und ein lernbegieriges, liebenswertes Riesenbaby. Zusammen mit seinem Hunde-führer Papa Claus, der als Einsatztaucher in der DLRG aktiv war, taucht der Beauceron Rüde als Azubi nun Schritt für Schritt in die Welt der Rettungs-hunde ein. Das Training macht ihm viel Spaß. Privat kuschelt er gerne oder begleitet den Papa beim Joggen. Claus hat als angehender Rettungshundeführer und Einsatzleiter einiges zu tun, denn zusätzlich ist er noch als Sanitäter und Rettungs-schwimmer tätig.

Michaela mit Leni

Michaela Zipfel mit Leni

Leni ist ein Labrador-Mädchen und 2016 in Holland geboren. Durch ihr Temperament und ihren Ehrgeiz macht sie bei der Ausbildung zum Mantrailer große Fortschritte. Als typischer Labrador liebt sie das Wasser, sie schwimmt gerne und lässt keine wassergefüllten Gräben oder Pfützen aus. Bei Spaziergängen sucht sie die größten Äste um sie nach Hause zu tragen. Aber am liebsten ist sie immer um ihre Menschen herum und freut sich wenn sie sie auf die Arbeit begleiten darf.

Timo mit Willi

Timo Klissenbauer mit Willi

Willi ist ein Labrador-Rüde und wurde im September 2016 in Wilhelmsthal geboren.
Er unternimmt gerne ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen bei denen er mit Freude Dummys aus allen Verstecken aufstöbert und apportiert. Durch seine liebenswerte ausgeglichenen Art und seinen langen buschigen Schwanz, der nur selten aufhört zu wedeln, bringt er viele Menschen zum Schmunzeln.
Mit großer Motivation und Intelligenz wird er seit 2018 zum Personensuchhund (Mantrailer) ausgebildet.

Benny mit Lilly

Benjamin Baier mit Lilly

Benjamin ist als Rettungssanitäter bei uns für die Erste Hilfe Ausbildung und Funkausbildung zuständig.
Hauptberuflich ist er als Disponent in der ILS Coburg angestellt. Als aktives Mitglied mischt er außerdem bei der Feuerwehr (Tettau) als Gruppenführer, Zugführer, Drehleitermaschinist und Atemschutzgeräteträger
Feuerwehrmodul II  (Hauptbrandmeister ILS) mit.
Benni´s Hobbies sind seine Schäferhündin Lilly und Theater. In der Staffel kümmert er sich um sämtliche organisatorische und technische Aufgaben.

Volltextsuche

Ihr Ansprechpartner

Timo Griebel
Leitung Rettungshundestaffel

Tel.: 0 92 65 / 99 18-0

E-Mail: rettungshunde@asb-kronach.de